Gewichthebersaison 2022


26.11.2022

Klubmeisterschaft beim KSV-Rum!

 

Nach zwei Jahren Pause konnte auch beim Kraftsportverein Rum die traditionelle Klubmeisterschaft wieder durchgeführt werden.

Zahlreiche Zuschauer sorgten für eine tolle Stimmung in der Halle und feuerten die Starterinnen und Starter lautstark an.

In der Schülerwertung durfte sich Aigner Maximilian mit 145,60 Sinclairpunkten über den Sieg freuen.

Maxi zeigte sechs saubere Versuche und konnte im Stoßen zum ersten Mal 50,00 kg zur Hochstrecke bringen.

Auf dem zweiten Platz folgte Hofer Benjamin mit 126,18 Punkten. Der jüngste Rumer Gewichtheber konnte ebenfalls

alle seine Versuche gültig absolvieren und mit 21,00 kg im Reißen und 28,00 kg im Stoßen neue Bestmarken aufstellen.

In der Damenwertung durfte sich Lamparter Anna über den Sieg in der Klubmeisterschaft freuen.

Sie zeigte zum Saisonabschluss einen tollen Wettkampf und erreichte starke 181,24 Sinclairpunkte.

Auf den weiteren Plätzen folgten Norz Tamara (alle Versuche gültig und 125,00 kg im Zweikampf) sowie Fürle Britta 

die mit ihrem Babybauch natürlich nur ganz leichte Gewichte in die Höhe stemmte (57,79 Sinclairpunkte).

Steiner Victoria musste den Wettkampf leider verletzungsbedingt auslassen. 

Das Tiroler Aushängeschild wurde aber im Rahmen der Siegerehrung für ihre Leistungen 2022 geehrt und ausgezeichnet!

In der Klubmeisterschaftswertung bei den Männern waren dann noch acht Athleten am Start.

Hier wurden zahlreiche neue Bestmarken aufgestellt und es gab nur sehr wenig Fehlversuche.

Über den Wanderpokal für den Klubmeister durfte sich Descher Hubert freuen (254,15 Punkte / 211,00 kg Zweikampf).

Den zweiten Platz erreichte Bayer Monty mit 239,22 Sinclairpunkten vor Barth Florian mit 217,27 Punkten.

Auf den weiteren Plätzen folgten dann noch Manzl Peter, Sathianathan Marc, Walkam Lukas, Plank Wolfgang und Mörth Gerhard.

Im Anschluss an den Wettkampf und die Siegerehrung wurde dann noch sehr gut gegessen und natürlich noch gefeiert.

 

Ergebnisliste Klubmeisterschaft KSV-Rum:

 




19.11.2022

Klubmeisterschaft beim AK Innsbruck!

 

Zum Saisonabschluss veranstaltete der AK Innsbruck seine traditionelle Klubmeisterschaft in der Leutgebschule.

Obwohl nicht besonders viele Zuschauer dabei waren zeigten die Athletinnen und Athleten viele neue Bestleistungen.

In der Gästeklasse durfte sich Seidemann Sina vom USC Dornbirn mit sechs gültigen Versuchen über den Sieg freuen.

In der Damen-Klubmeisterschaftswertung erreichte Bergonzi Alina mit 173,46 Sinclairpunkten den ersten Platz.

Bei den Männern durfte sich Tröger Ludwig mit der Tageshöchstmarke von 243,82 Punkten über seinen

Sieg in der Klubmeisterschaftswertung der Männer freuen. Er schaffte 98,00 im Reißen und 111,00 im Stoßen.

Auf dem zweiten Platz folgte dann Yesil Deniz mit 205,16 Sinclairpunkten (151,00 Zweikampf).

In der letzten Kategorie ging es dann noch bei den Meistern der Meister um den Siegerpokal.

Hier konnte Habetin Michael mit 233,73 Sinclairpunkten und der höchsten Zweikampfmarke (220,00 kg) klar gewinnen.

Den zweiten Platz sicherte sich Scharf Christian mit 178,92 Sinclairpunkten und sechs gültigen Versuchen.

Ebenfalls alle Versuche gültig zur Hochstrecke bringen konnte Lochs Matthias und somit Platz drei erreichen (169,92 Punkte).

Im Anschluss wurde natürlich noch ein bisschen gefeiert und bei einem köstlichen Buffet die Saison 2022 beendet.

Herzliche Gratulation an alle Athletinnen und Athleten vom AK Innsbruck zur schönen Klubmeisterschaft!!

 

Ergebnisliste Klubmeisterschaft AK Innsbruck:

 


12.11.2022

Finale im Tiroler Schülercup - 2. Runde Tirolcup - Finale Tiroler Landesliga!

 

Nach langer Pause war die Cross-Fit-Box in Kirchbichl wieder Austragungsort einer Gewichtheberveranstaltung.

Am Ende der Saison wurde das Finale im Tiroler Schülercup, die zweite Runde im Tirol-Cup und das Landesligafinale veranstaltet.

Vielen Dank an das Helferteam rund um Obmann, Giacomuzzi Markus, die alle für einen reibungslosen Ablauf sorgten.

Am Anfang wurde die letzte Runde im Tiroler Schülercup durchgeführt bei der die KSV-Rum Jungs überzeugen konnten.

Aigner Maximilian sicherte sich mit insgesamt 507,71 Mehrkampfpunkten den Tagessieg in der U11-Klasse.

Mit 45,00 kg im Stoßen durfte sich der junge Nachwuchsheber auch über eine neue Bestleistung freuen.

Ganz knapp dahinter platzierte sich Hofer Benjamin mit starken 501,50 Mehrkampfpunkten.

Er konnte alle seine Versuche gültig absolvieren und auch neue Bestleistungen (20,00/26,00/46,00) erzielen.

In der Leichtathletik durfte sich Benni sogar über die meisten Punkte freuen.

In der Gesamtwertung aller Schülercuprunden 2022 gewann Aigner Maximilian vor Hofer Benjamin.

Bei den U13-Schülern konnte sich Ostheimer Manuel mit fünf gültigen Versuchen und 444,75 Punkten Platz eins sichern.

Zudem durfte auch er sich über den TGV-Pokal für die Gesamtwertung 2022 freuen.

BRAVO JUNGS - HERZLICHE GRATULATION ZU EUREN LEISTUNGEN 2022!!!

Im Anschluss wurde dann noch die zweite Runde im Tirol-Cup durchgeführt.

Bei den Damen erreichte Lamparter Anna mit 186,94 Sinclairpunkten den ersten Platz (63,00/84,00/147,00).

Dahinter lieferten sich Norz Tamara (KSV-Rum) und Krail Carmen (SC Kroftlaggl) einen spannenden Wettkampf.

Schlussendlich setzte sich Tamara mit 152,55 Punkten knapp vor Carmen mit 151,50 Punkten durch.

Bei den Männern durften sich die Bad Häringer Gewichtheber über einen Doppelsieg freuen.

Ritzer Armin kommt nach seiner Verletzung immer besser in Form und zeigte starke 278,96 Sinclairpunkte.

Auf Platz zwei Sammer Thomas mit sechs gültigen Versuchen und 251,93 Punkten.

Ebenfalls alle Versuche gültig absolvieren konnte Bayer Monty vom KSV-Rum (Platz 3 mit 232,89 Punkten).

Herzliche Gratulation aber auch allen anderen Startern zu den gezeigten Leistungen und Platzierungen.

In der Tiroler Landesliga versuchten die Bad Häringer nochmal alles um den Rückstand auf den KSV-Rum aufzuholen.

Schlussendlich konnte zwar die direkte Begegnung mit einem Plus von 1,05 Punkten und somit 2:1 gewonnen werden.

In der Endabrechnung reichte dies aber nicht und die KSV-Rum Mannschaft konnte den Landesligatitel erfolgreich verteidigen.

 

Ergebnisliste Tiroler Schülercup 5. Runde (Gewichtheben):

Ergebnisliste Tiroler Schülercup 5. Runde (Leichtathletik):

Ergebnisliste Tirol-Cup 2. Runde:

Ergebnisliste Tiroler Landesligafinale - 2. Runde: 

 

 


29.10.2022

Letzte Runde in der Regionalliga 2022!

WKG AK Innsbruck/USC Dornbirn - SK VÖEST Linz III & WKG Wels/Buchkirchen - WKG Rum/Bad Häring II

 

Mit einem Sieg und einer Niederlage endete die Regionalliga 2022 für die Tiroler Vereine.

In der MS Haselstauden in Dornbirn hatte die WKG AK Innsbruck/USC Dornbirn den Tabellenzweiten SK Vöest Linz III zu Gast.

Von Anfang an kämpften die Hausherren um jedes Kilogramm und jeden Sinclairpunkt.

Durch die kompakten Leistungen konnte bereits im Reißen ein Vorsprung von 56,06 Punkten erreicht werden.

Dieser wurde dann im Stoßen um weitere 29,35 Punkte ausgebaut und der Wettkampf überraschenderweise 2:0 gewonnen.

Mit diesem Erfolg konnte sich die Wettkampfgemeinschaft noch vom letzten Tabellenrang auf Platz fünf verbessern.

Für die meisten Punkte sorgte bei dieser Begegnung Knapic Andreas mit 251,03 Sinclairpunkten.

Für die weiteren Punkte der siegreichen Heimmannschaft waren dann noch Rueß Sonja (246,12), Tröger Ludwig (243,25),

Yesil Deniz (200,13) und Scharf Christian mit 179,53 Punkten verantwortlich.

Herzliche Gratulation an die Athletinnen und Athleten von der WKG AK Innsbruck/USC Dornbirn zu diesem Erfolg.

Die WKG Rum/Bad Häring II musste in Krenglbach in Oberösterreich bei der WKG Wels/Buchkirchen antreten.

Trotz insgesamt nur vier Fehlversuchen und sehr guten Leistungen waren die Tiroler leider chancenlos.

Die Hausherren ließen nichts anbrennen und sicherten sich mit einem 4:0 Heimsieg den dritten Platz in der Endtabelle.

Für die beste Tiroler Leistung sorgte Descher Hubert mit starken 281,67 Sinclairpunkten.

Er konnte im Reißen und Stoßen alle Versuche gültig absolvieren und erzielte 233,00 kg im Zweikampf.

Seine Mannschaftskollegen, Sammer Thomas (241,40), Bayer Monty (229,65), Norz Tamara (222,48) und

Sathianathan Marc (208,80) steuerten die restlichen Punkte zur Mannschaftsleistung von 1184,00 Punkten bei.

Mit dieser Niederlage rutschte die WKG Rum/Bad Häring II leider in der Endtabelle vom fünften auf den sechsten Platz zurück.

 

WKG AK Innsbruck/USC Dornbirn - SK VÖEST Linz III 2:0

WKG Wels/Buchkirchen - WKG Rum/Bad Häring II 4:0

 

 


26.10.2022 - 29.10.2022

Trainingslehrgang vom Tiroler Gewichtheberverband im BSFZ Maria Alm!

  

In den Herbstferien wurde vom Tiroler Gewichtheberverband ein Trainingslager für alle Tiroler Vereine im

Bundes-u. Freizeitzentrum Maria Alm organisiert und durchgeführt!

Diesmal waren aber nur Athletinnen und Athleten vom KSV-Rum dabei, die unter den Fachkenntnissen

vom ehemaligen Nationaltrainer Lechner Hans, KSV-Rum Trainer Plank Wolfgang und TGV-Präsident Steiner Harald

trainiert und weiter ausgebildet wurden.

Diesmal stand das Augenmerk vor allem bei der Technik-Verbesserung und die dazu notwendige Computeranalyse.

Alle waren mit großer Begeisterung dabei und bekamen von Lechner Hans wertvolle Tipps zur Technikausführung.

Natürlich wurden aber auch alle anderen tollen Möglichkeiten im BSFZ Maria Alm bestens genutzt.

Auf Grund des schönen und warmen Herbstwetters konnte auch die eine oder andere Wanderung gemacht werden.

Es waren wieder tolle Trainingstage in Maria Alm die allen sichtlich Spaß und Freude bereitet haben.

Danke an Aigner Maximilian, Ostheimer Manuel, Hofer Benjamin, Steiner Victoria, Norz Tamara, Barth Florian,

Bayer Monty, Descher Hubert und Heidenbauer Julian (Leihathlet für die WKG Rum/Bad Häring) für die tolle Motivation.

Vielen Dank aber auch an das Trainerteam (Lechner Hans/Plank Wolfgang/Steiner Harald) für den Einsatz und die Zeit!

 


26.10.2022

Fortbildungsveranstaltung des ÖGV!

 

Beim ASKÖ SV Untersberg in Grödig (in der Nähe von Salzburg) wurde vom österreichischen Gewichtheberverband 

eine informative Fortbildung für die neuen Trainerinnen und Trainer durchgeführt.

Zahlreiche Referentinnen und Referenten berichteten von ihrer Trainerarbeit und gaben wertvolle Tipps.

Es wurden nicht nur verschiedene wissenschaftliche Themen behandelt sondern auch über 

unterschiedliche Hilfen wie neue Apps und Programme zur Erleichterung der Trainingsplanung vorgestellt.

Vom Tiroler Gewichtheberverband waren mit Plank Wolfgang (KSV-Rum), Giacomuzzi Markus, Winkler Peter

und Wechselberger Hannes (alle SC Kroftlaggl/Kirchbichl) gleich vier Trainer bei dieser Tagung anwesend.

Alle waren mit großer Begeisterung dabei und konnten sehr viele Informationen mit nach Hause nehmen.

 


23.10.2022

 

VII. Internationaler Athletik Cup um die Goldene Rose

der Stadt Tulln!

 

 

KSV-Rum Schüler-Athleten räumen gewaltig ab:

 

Aigner Maximilian - Gold U11 

Aigner Maximilian - Gesamtsieger U11 - U13

Hofer Benjamin - Bronze U11

Ostheimer Manuel - Silber U13

 

Ergebnisliste Athletik Cup um die goldene Rose:


Sehr erfolgreich verlief die 7. Auflage des internationalen Athletik-Cup in Tulln für den KSV-Rum Nachwuchs.

Die drei jungen Rumer Nachwuchsheber konnten mit vielen neuen Bestleistungen und einem kompletten Medaillensatz 

sowie die begehrte goldene Rose der Stadt Tulln die Heimreise antreten.

Aigner Maximilian war in der U11-Klasse nicht zu schlagen und konnte seinen Vorjahressieg wiederholen.

Mit einer Gesamtpunktemarke von 518,08 Mehrkampfpunkten sicherte er sich Platz eins in seiner Altersklasse.

Diese Punktemarke war dann auch ausschlaggebend für den Tagessieg aller 22 männlichen Schüler-Athleten.

Maxi konnte im Reißen seine Bestleistung einstellen (34,00 kg) und im Stoßen eine neue Bestmarke (44,00 kg) aufstellen.

Durch die starken Technikpunkte (5 x die Note 4) und tollen Leistungen in der Leichtathletik war dieser Sieg mehr als verdient.

Aber auch Hofer Benjamin zeigte trotz großer Nervosität einen super Wettkampf und schaffte neue Wettkampfbestmarken.

Mit sechs gültigen Versuchen erreichte der jüngste Rumer 19,00 kg im Reißen und 25,00 kg im Stoßen.

Mit den meisten Punkten im 3-Sprung und Kugelschockwurf konnte Benjamin sich noch vom vierten Platz im Gewichtheben

auf den dritten Platz nach vorne kämpfen und die Bronzemedaille erobern.

Ebenfalls einen gewaltigen Wettkampf lieferte dann noch Ostheimer Manuel in der U-13 Wertung ab.

Auch er schaffte sechs gültige Versuche und erzielte mit 31,00 kg Reißen und 36,00 kg Stoßen neue Bestmarken.

Auch in der Leichtathletik war Manuel bestens vorbereitet und erzielte dreimal die zweithöchsten Punkte.

Mit seiner Gesamtpunkteanzahl von 460,23 Mehrkampfpunkten wurde es schlussendlich der zweite Platz.

Bei diesem Wettkampf waren die Technik-Schiedsrichter sehr streng und zeigten kein einziges Mal die Note 4,5 oder 5,0.

Die schönsten und besten Versuche wurden insgesamt 26x mit 4,0 Punkten bewertet.

Für die drei KSV-Heber wurde diese Note aber gleich zehnmal angezeigt und in die Wertung eingetragen.

Somit macht sich das konsequente Training mehr als bezahlt und nur dadurch kann man so tolle Erfolge erzielen.

Der Tiroler Gewichtheberverband gratuliert recht herzlich zu diesem starken Auftritt und den neuen Bestleistungen.

 


22.10.2022

WKG AK Innsbruck/USC Dornbirn verliert mit 0:1 gegen AK Union Öblarn!

 

In der vorletzten Runde der Regionalliga musste die WKG AK Innsbruck/USC Dornbirn in Öblarn antreten.

Trotz tollen Leistungen und nur sehr wenig Fehlversuchen musste man aber eine 1:0 Niederlage hinnehmen.

Mit keinem einzigen Fehlversuch und einer Punktemarke von 251,34 Sinclairpunkten konnte Bergonzi Alina

zum ersten Mal die meisten Punkte für ihre Mannschaft erzielen.

Über eine schöne Leistung durfte sich aber auch Jäger Anna-Maria freuen (65,00 Reißen/85,00 Stoßen/246,35 Punkte).

Für die weiteren Punkte waren dann noch Knapic Andreas (244,85 Punkte) - Tröger Ludwig (244,43 Punkte) und

Seidemann Sina mit 200,43 Sinclairpunkten verantwortlich.

Durch diese Niederlage wird es leider für die Wettkampfgemeinschaft aus Tirol und Vorarlberg schwer werden noch

vom letzten Tabellenrang nach vorne zu kommen.

In der letzten Runde kommt nämlich der Tabellenzweite SK Vöest Linz III nach Dornbirn.

 

AK Union Öblarn - WKG AK Innsbruck/USC Dornbirn 1:0

 


 20.10.2022

 U20 & U23 Europameisterschaften in Durres (Albanien)!

 

Steiner Victoria (KSV-Rum) Gewichtsklasse -71,00 kg

Reißen: 82,00 / 85,00 / 85,00 

Stoßen: 102,00 / 105,00 / 105,00

leider ohne Zweikampfergebnis

 


  Die diesjährigen Europameisterschaften in der U20 & U23 Altersklasse wurden in Durres in Albanien ausgetragen.

Auf Grund ihrer starken Leistungen wurde Steiner Victoria vom KSV-Rum in das österreichische Nationalteam einberufen.

Die junge Tirolerin hat in ihrer jungen Karriere schon sehr viele internationale Wettkämpfe erfolgreich bestritten.

Nach der langen Vorbereitungsphase und der starken Trainingsleistungen durfte man mit neuen Bestmarken rechnen.

Die junge Athletin startete in der B-Gruppe (U20) der Gewichtsklasse -71,00 kg.

Leider verlief der Wettkampf für Victoria aber überhaupt nicht nach Plan.

Im Reißen konnte sie nur den Anfangsversuch von 82,00 kg gültig in die Wertung bringen.

Sie scheiterte im zweiten und dritten Versuch zweimal an der neuen Rekordlast von 85,00 kg.

Schlussendlich wurde es dann der neunte Platz in dieser Teildisziplin.

Im Stoßen begann die junge Athletin mit 102,00 kg und der Versuch wurde mit 2:1 gültig gewertet.

Leider hatte aber die Jury etwas dagegen und der Versuch wurde nachträglich schlecht gegeben.

Trotzdem wurden aber für den zweiten Versuch 105,00 aufgelegt die Victoria nicht gültig absolvieren konnte.

Im letzten und sehr wichtigen Versuch wollte die 19-jährige nochmal alles geben.

Sie konnte die 105,00 kg zwar ausstoßen aber der Versuch wurde wegen Nachdrücken 2:1 ungültig gegeben.

Somit war im Stoßen leider kein Versuch in der Wertung und schlussendlich gab es auch kein Zweikampfergebnis.

Natürlich war nach dem Wettkampf der Frust und die Enttäuschung riesengroß und Papa Harald Steiner

(als Betreuer mit dabei) musste seine Tochter wieder ordentlich aufmuntern.

Nun heißt es aber nach vorne zu schauen und sich für die nächsten Aufgaben wieder vorzubereiten.

Europameisterin wurde eine junge Italienerin die überlegen vor einer Türkin und einer Polin gewinnen konnte.

Mit den möglichen 190,00 kg im Zweikampf hätte Steiner Victoria den siebten Platz erreichen können!!!!

 

Ergebnisliste EM U20 in Albanien (Kategorie -71,00 kg/Damen): 

 


08.10.2022

Klare Niederlagen für die beiden Mannschaften der WKG Rum/Bad Häring in der Regionalliga und Bundesliga!

 

Chancenlos waren diesmal die beiden Mannschaften der WKG Rum/Bad Häring gegen die übermächtigen Gegner 

aus Oberösterreich (WKG Innviertel III - Regionalliga) und (SK VÖEST Linz I - Bundesliga).

In der 6. Runde der Regionalliga kam mit der WKG Innviertel III der noch ungeschlagene Tabellenführer nach Rum.

Die Heimmannschaft kämpfte zwar um jeden Punkt und zeigte mit nur drei Fehlversuchen eine tolle Leistung.

Schlussendlich musste man sich aber mit 0:2 gegen die Oberösterreicher aus Lochen und Ranshofen geschlagen geben.

Descher Hubert konnte mit 271,47 Sinclairpunkten die beste Leistung der Heimmannschaft erzielen.

Für die weiteren Punkte waren dann noch Leitner Florian (248,24 Punkte) - Sammer Thomas (246,05 Punkte) -

Bayer Monty (229,05 Punkte) und Norz Tamara mit 225,33 Sinclairpunkten verantwortlich.

In der fünften Runde der Bundesliga fiel die Niederlage mit 0:6 gegen den SK VÖEST Linz I noch deutlicher aus.

Die Linzer die sich mit diesem Sieg das Heimrecht im Bundesligafinale gesichert haben waren leider eine Nummer zu groß.

Obwohl auch hier die Athletinnen und Athleten nur drei Fehlversuche zeigten konnte die Niederlage nicht verhindert werden.

Die meisten Punkte für die Heimmannschaft erzielte mit 277,95 Punkten die junge Rumerin Lamparter Anna.

 Das Mannschaftsergebnis komplettierten dann noch Ritzer Armin (269,65 Punkte) - Unterladstätter Norbert (214,87 Punkte)

und Sathianathan Marc mit einem inoffiziellen österreichischen Masterrekord im Stoßen (101,00 kg /213,29 Punkte).

Da es laut Reglement nur mehr eine Gutschrift gibt (Heidenbauer Julian - 359,14 Punkte) wurde Steiner Victoria geschont.

Die beiden werden Österreichs Farben bei der U20-Europameisterschaft in Albanien vertreten!

 Mit dieser Niederlage beendet die WKG Rum/Bad Häring die heurige Bundesligasaison auf dem fünften Platz.

Für das Bundesligafinale Anfang November sind nämlich nur die ersten vier Mannschaften qualifiziert.

Wie es dann im nächsten Jahr für die Wettkampfgemeinschaft weiter geht wird noch intern besprochen werden.

 

WKG Rum/Bad Häring II - WKG Innviertel III  0:2

WKG Rum Bad Häring I - SK VÖEST Linz I  0:6

 

 


Todesfall Aue Franz

28.05.1940 - 26.09.2022

 

Am 26.09.2022 musste der Tiroler Gewichtheberverband leider Abschied von einem langjährigen Mitglied nehmen.

Aue Franz verstarb nach kurzer Krankheit im 83. Lebensjahr.

Er war einer der ersten Trainer beim KSV-Rum und

war später noch viele Jahre beim AK Innsbruck tätig.

Auch beim Bob-u. Skeletonverband war Franz viele Jahre 

für das Krafttraining der Athletinnen und Athleten verantwortlich.

Beim Berglerbund Nordkette und beim Alpenverein

Innsbruck war er viele Jahre mit großer Begeisterung und 

als überaus verlässliches und beliebtes Mitglied ebenfalls dabei.

 

Lieber Franz du wirst uns immer in Erinnerung bleiben und wir verabschieden uns mit einem letzten Kraft Frei.

 


01.10.2022

Österreichische Staatsmeisterschaften der Frauen in Buchkirchen!

Medaillenregen für Tiroler Gewichtheberinnen - Steiner Victoria mit drei neuen österreichischen Rekorden im Stoßen!

 

 In Buchkirchen in Oberösterreich wurden die diesjährigen österreichischen Meisterschaften der Frauen durchgeführt.

Insgesamt 41 Damen kämpften in den diversen Alters-u. Gewichtsklassen um die begehrten Medaillen.

Für den Tiroler Gewichtheberverband waren diese Meisterschaften mit 7 Goldmedaillen

1 Silbermedaille und 2 Bronzemedaillen sehr erfolgreich.

Für die ersten Edelmetalle sorgte Bergonzi Alina vom AK Innsbruck in der Gewichtsklasse -59,00 kg.

Sie konnte im Reißen mit 53,00 kg den dritten Platz erreichen (Stoßen Platz 6 / Zweikampf Platz 4).

In der U23-Wertung durfte sich Alina dann noch über die Goldmedaille freuen.

Ebenfalls in der Kategorie -59,00 kg war Schett Anna vom SC Kroftlaggl aus Kirchbichl am Start.

Sie konnte in allen drei Disziplinen den fünften Platz erreichen (50,00 kg Reißen /62,00 kg Stoßen /112,00 kg ZWK). 

In der Gewichtsklasse -64,00 war Lamparter Anna vom KSV-Rum am Start.

Die junge Rumerin durfte sich in der U20- Wertung über den dritten Platz freuen (65,00 kg / 75,00 kg /140,00 kg).

In der Allgemeinen Klasse wurden es leider nur die Plätze 4 im Reißen und Zweikampf sowie Platz sechs im Stoßen.

In der Kategorie -76,00 kg hatte dann Steiner Victoria vom KSV-Rum ihren großen Auftritt.

Im Reißen lief es zwar mit nur einem gültigen Versuch auf 80,00 kg nicht ganz nach Wunsch.

Im Stoßen aber waren alle Versuche gültig und Victoria konnte mit 109,00 drei neue österreichische Rekorde aufstellen.

(Allgemeine Klasse/U23/U20 - gleichzeitig auch neue Tiroler Rekorde in diesen Altersklassen).

Somit durfte sich die junge Athletin über 3 x Gold in der Allgemeinen Klasse und einmal Gold in der U20-Wertung freuen.

In der Sinclairpunktewertung aller Damen platzierte sich Victoria mit 226,65 Punkten auf dem dritten Rang.

Mit Krail Carmen vom SC Kroftlaggl war noch eine Tiroler Athletin in dieser Kategorie am Start.

Sie schaffte mit ihren Marken (61,00 kg / 72,00 kg / 133,00 kg ) dreimal den fünften Platz.

Für die letzten Tiroler Medaillen sorgte dann noch Norz Tamara vom KSV-Rum in der Gewichtsklasse -81,00 kg.

Die Rumerin konnte sich mit 57,00 kg über die Silbermedaille freuen.

In ihrer stärkeren Disziplin startete sie dann noch eine Aufholjagd und konnte sich dadurch mit 71,00 kg die

Goldmedaillen im Stoßen und dann noch im Zweikampf umhängen.

Somit konnten sich die drei Athletinnen vom KSV-Rum den ersten Platz im Medaillenspiegel sichern

und in der gleichzeitig ausgetragenen 1. Runde der Bundesliga den vierten Platz erreichen.

Der Tiroler Gewichtheberverband gratuliert allen Damen recht herzlich zu diesen tollen Erfolgen.

 

Ergebnisbuch österreichische Meisterschaften der Damen (Allgemeine Klasse & U15-U23):

 




24.09.2022

Tiroler Meisterschaft Allgemeine Klasse-U23-U20-Mastersklassen in Bad Häring!

 

Die Volksschule Bad Häring war diesmal Schauplatz der Tiroler Meisterschaften der Allgemeinen Klasse.

Zudem wurden auch die Medaillen in der U20/U23 und in den Mastersklassen vergeben.

Insgesamt waren 5 Damen und 12 Herren am Start die vom zahlreichen Publikum lautstark angefeuert wurden.

Bei den Damen konnte Steiner Victoria vom KSV-Rum mit 214,33 Sinclairpunkten die Tageswertung gewinnen (178,00 ZWK).

Zudem durfte sich Vici eine Woche vor der österreichischen Staatsmeisterschaft über den Titel in der Kategorie -76,00 kg freuen.

Bergonzi Alina vom AK Innsbruck sicherte sich mit 110,00 kg im Zweikampf den Titel in der Kategorie -59,00 kg.

In der Kategorie -64,00 kg gewann Lamparter Anna vom KSV-Rum mit sechs gültigen Versuchen die Goldmedaille.

Den Titel in der Kategorie -81,00 kg sicherte sich dann noch Norz Tamara vom KSV-Rum (121,00 ZWK).

Gratulation auch an Krail Carmen vom SC Kroftlaggl die bei ihrem ersten Wettkampf alle Versuche gültig absolvieren konnte.

Bester männlicher Athlet bei diesen Tiroler Meisterschaften wurde Volgger Luca von den Kroftlaggln aus Kirchbichl.

Er schaffte mit sechs gültigen Versuchen 287,55 Sinclairpunkte und sicherte sich auch den Titel in der Kategorie -96,00 kg.

Nach langer verletzungsbedingter Pause war auch der Bad Häringer Ritzer Armin wieder am Start.

Mit 271,06 Sinclairpunkten erzielte er die zweitbeste Marke und holte sich den Titel in der Kategorie -81,00 kg.

Eine Spitzenleistung konnte auch der Bad Häringer Kreisser Johann auf die Wettkampfbühne bringen.

Mit drei österreichischen Mastersrekorden in der Altersklasse 9 (42,00/44,00 Reißen sowie 96,00 Zweikampf)

konnte er sogar die Gewichtsklasse -67,00 kg gewinnen und sich über die Goldmedaille freuen.

 

Die weiteren Tiroler Meister bei den Herren:

 

Kategorie -73,00 kg Benkö Niklas (KSC Bad Häring/Kufstein)

Kategorie -89,00 kg Leitner Florian (KSC Bad Häring/Kufstein)

Kategorie -102,00 kg Scharf Christian (AK Innsbruck)

Kategorie -109,00 kg Walkam Lukas (KSV-Rum)

 

   In der zeitgleich ausgetragenen 1. Runde der Tiroler Landesliga konnte sich die Mannschaft vom KSV-Rum 

vor den Hausherren vom KSC Bad Häring/Kufstein durchsetzen.

Leider konnte der AK Innsbruck und der SC Kroftlaggl keine Mannschaft stellen.

Der Tiroler Gewichtheberverband gratuliert allen Medaillengewinnern recht herzlich und bedankt

sich beim Obmann Unterladstätter Norbert und seinem Helferteam für die Austragung der diesjährigen Meisterschaft.

 

Ergebnislisten Tiroler Meisterschaft Allgemeine Klasse-U23-U20-Masterklassen & Landesliga:

 


10.09.2022

4. Runde Tiroler Schüler-u. Jugendcup!

WKG Rum/Bad Häring verliert in der 5. Runde der Regionalliga!

 

Da in Bad Häring die angesetzten Wettkämpfe nicht stattfinden konnten wurden die Runden kurzfristig in Rum durchgeführt.

Beim Schüler-u. Jugendcup waren diesmal nur drei Schüler vom KSV-Rum dabei.

Aigner Maximilian, Hofer Benjamin und Ostheimer Manuel konnten nach der langen Sommerpause starke 

Leistungen zeigen und wurden mit hohen Technikpunkten dafür auch belohnt.

Auch in den leichtathletischen Übungen zeigten alle drei schöne Leistungen und tolle Versuche.

Bei den Schülern U11 gewann Aigner Maximilian mit 527,87 Mehrkampfpunkten vor Hofer Benjamin (500,46 Punkte).

In der U13-Wertung durfte sich Ostheimer Manuel mit 451,22 Mehrkampfpunkten über den Sieg freuen.

Im Anschluss an die Nachwuchsgewichtheber wurde noch die fünfte Runde in der Regionalliga durchgeführt.

Zu Gast in Rum war diesmal die WKG Kraftwerk Salzburg.

Von Anfang an entwickelte sich ein spannender Wettkampf und es wurde um jeden Punkt gekämpft.

Die Heimmannschaft verzeichnete im Reißen keinen einzigen Fehlversuch und erkämpfte einen Vorsprung von 16,99 Punkten.

Doch im Stoßen konnten die Salzburger Punkt um Punkt aufholen und diese Disziplin für sich entscheiden.

Schlussendlich durften sich die Gäste mit einem Plus von 11,40 Punkten über einen 2:1 Sieg freuen.

Auf Seiten der Tiroler Wettkampfgemeinschaft war Descher Hubert mit 267,42 Punkten der Beste.

Die weiteren Leistungen: Leitner Florian (252,75 Punkte) / Bayer Monty (224,52 Punkte) /

Norz Tamara (215,87 Punkte) und Walkam Lukas (192,33 Punkte).

 

 Ergebnisliste Tiroler Schülercup 4. Runde (Gewichtheben):

Ergebnisliste Tiroler Schülercup 4. Runde (Leichtathletik):

WKG Rum/Bad Häring II - WKG Kraftwerk Salzburg 1:2

 


02.09.2022 - 03.09.2022

Internationales Günter-Stapfer-Turnier in Ranshofen!

Steiner Victoria vom KSV-Rum holt sich den Tagessieg bei den Damen!

 

Nach zwei Jahren Zwangspause konnte in Ranshofen das internationale Günter-Stapfer-Turnier wieder durchgeführt werden.

Die insgesamt 70 Athletinnen und Athleten (23 Damen/47 Herren) aus Österreich, Deutschland, Ungarn und Tschechien

zeigten starke Leistungen und hatten große Freude, dass dieses Turnier wieder ausgetragen werden konnte.

Aus Tiroler Sicht war diesmal nur Steiner Victoria vom KSV-Rum in Ranshofen am Start.

Sie wurde vom ehemaligen Nationaltrainer Lechner Hans und von Steiner Harald bestens betreut.

Victoria konnte nach den harten Trainingswochen in Armenien und Maria Alm einen starken Wettkampf abliefern.

Mit 85,00 kg Reißen und 106,00 kg Stoßen zeigte die junge Tirolerin ihre tolle Form.

Leider ist sie an den neuen Bestleistungen (87,00 Reißen und 110,00 Stoßen) knapp gescheitert.

Mit 230,29 Sinclairpunkten durfte sich Vici über den Sieg in der Altersklasse W2003 freuen.

Mit dieser sensationellen Punktemarke konnte sie auch noch die Tageswertung der Frauen eindrucksvoll gewinnen.

Bei den nächsten Wettkämpfen werden dann sicher die neuen Bestleistungen gelingen.

Der Tiroler Gewichtheberverband gratuliert recht herzlich zu dieser Spitzen-Leistung!!!

 

Ergebnisbuch Internationales Günter-Stapfer-Turnier in Ranshofen:

 


14.08.2022 - 20.08.2022

ASKÖ - Trainingslehrgang im BSFZ Maria Alm!

 

Alle Jahre wieder veranstaltet der österreichische ASKÖ Verband ein Trainingslager im BSFZ Maria Alm.

Hier können die österreichischen Nachwuchshoffnungen unter besten Voraussetzungen trainieren!

Das Bundes-u. Freizeitzentrum bietet alles um einen reibungslosen Trainingsablauf zu gewährleisten.

Zusätzlich können die Athletinnen und Athleten zahlreiche Freizeitaktivitäten in der Umgebung nützen!

Aus Tiroler Sicht waren diesmal Steiner Victoria, Barth Florian und Descher Hubert vom KSV-Rum dabei.

Auch der für die WKG Rum/Bad Häring startende Heidenbauer Julian zeigte tolle Leistungen in der anstrengenden Traingswoche.

Die Trainer Lechner Johann, Najemnik Matthias und Steiner Harald konnten mit dem Einsatz und den Ehrgeiz sehr zufrieden sein!

Nach dieser tollen Trainingswoche sind alle bestens für die Herbstsaison vorbereitet!

Der TGV bedankt sich für den reibungslosen Ablauf und wünscht alles Gute für die nächsten Wettkämpfe. 

 


10.08.2022 - 18.08.2022

U15/U17 Europameisterschaften in Polen!

 

Huber Manfred vom KSV-Rum wurde vom europäischen Gewichtheberverband für die U15 & U17

Europameisterschaften als Schiedsrichter nominiert!

Die Wettkämpfe fanden in Raszyn in Polen statt.

Manfred wurde in zahlreichen Gruppen eingeteilt und

konnte seine Aufgaben sehr gut erledigen.

Der Tiroler Gewichtheberverband gratuliert recht herzlich

zur Nominierung und zur ausgezeichneten Arbeit.



16.07.2022 - 30.07.2022

Steiner Victoria absolvierte ein zweiwöchiges Trainingslager in Armenien!

 

Auch in den Sommerferien gibt es für Steiner Victoria vom KSV-Rum keine ruhige Minute.

Mit einem Teil des österreichischen Nationalteams absolvierte die junge Tirolerin ein zweiwöchiges Trainingslager in Armenien.

Hier wurde in drei verschiedenen Trainingszentren fleißig und intensiv für die Herbstsaison trainiert.

Neben den Standorten in Samaghar und Abowyan durfte die österreichische Delegation im Olympiastützpunkt 

der armenischen Nationalmannschaft in Olympavan die tollen Trainingsmöglichkeiten nützen.

Hier waren auch zahlreiche armenische Medaillengewinner(innen) bei Welt-u. Europameisterschaften mit dabei.

Für Victoria war es wieder eine tolle Erfahrung und Möglichkeit sich mit internationalen Stars zu messen.

Vielen Dank auch an den österreichischen Gewichtheberverband und Martirosjan Sargis für die tolle Organisation!!

 


07.07.2022 - 10.07.2022

Steiner Victoria vom KSV-Rum belegt Platz 6 beim EU-Cup in Spanien!

 

In Leon in Spanien fand der 8 European Weightlifting - Cup für U15/U17 und U20 Athletinnen und Athleten statt.

Mit dabei im österreichischen Nationalkader war Steiner Victoria vom KSV-Rum die gemeinsam mit den 

VÖEST-Linz Nachwuchshoffnungen Klingler Jonas und Modrey Luca an den Start ging.

Beide U17-Jungs machten ihre Sache perfekt und schafften neue Bestleistungen (Modrey Platz 4 / Klingler Platz 6).

In der U-20 Wertung hatte dann Vici ihren starken Auftritt. 

Im Reißen begann sie recht locker mit 80,00 kg und konnte dann im zweiten Versuch auch 83,00 kg gültig abschließen.

Im letzten Versuch waren dann aber leider die 85,00 kg zu schwer und somit ungültig.

Im Stoßen begann Vici mit starken 102,00 kg und konnte gleich 106,00 kg im zweiten Versuch drauflegen.

Um in der Gesamtwertung noch weiter nach vorne zu kommen wurden 110,00 kg aufgelegt.

Die junge Tirolerin konnte das Gewicht tatsächlich zur Hochstrecke bringen und das Kampfgericht gab den Versuch 3:0 gültig.

Danach schaltete sich die fragwürdige Jury ein und entschied zur Verwunderung aller auf ungültig.

Wirklich schade, da es ein neuer österreichischer U20 & U23 Rekord gewesen wäre.

Diese fragwürdigen Entscheidungen der Jury sind wirklich keine gute Werbung für den Gewichthebersport und 

sollten im internationalen Gewichtheberverband auch ordentlich ausdiskutiert werden.

Schlussendlich wurde es für Steiner Victoria der sechste Platz in der U20-Frauen Sinclairwertung.

Der Tiroler Gewichtheberverband gratuliert recht herzlich zu diesem starken internationalen Auftritt!

 

Ergebnisliste 8th European-Weightlifting-Cup in Leon (Spanien): 

 


25.06.2022

ASKÖ-Bundesmeisterschaften in Rum!

26 Medaillen - davon 11x in Gold für die Tiroler ASKÖ-Vereine!

 

 Das Rumer-SportzentRUM war Austragungsort der diesjährigen ASKÖ-Bundesmeisterschaft.

Nach zwei Jahren Pause konnte diese Meisterschaft wieder durchgeführt werden und verlief für die drei Tiroler 

ASKÖ Vereine AK Innsbruck - SC Kroftlaggl Kirchbichl und dem KSV-Rum überaus erfolgreich.

Insgesamt wurden nicht weniger als 26 Medaillen (11 Gold - 10 Silber - 5 Bronze) in die Höhe gestemmt.

Zudem durfte sich die erste Mannschaft vom KSV-Rum über den Sieg in der Mannschaftswertung freuen.

In der Allgemeinen Klasse gab es gleich vier Tagessiege in den diversen Gewichtsklassen.

Descher Hubert (Kategorie -81,00kg) / Lamparter Anna (Kategorie -64,00kg)

Steiner Victoria (Kategorie -71,00 kg) / Kirchner Nadine (Kategorie -76,00kg)

Steiner Victoria zeigte einen tollen Wettkampf und konnte die Tageswertung in der U20 und in der Allgemeinen Klasse gewinnen.

An der neuen österreichischen Rekordmarke (U20/U23) im Stoßen (107,00 kg) ist sie leider knapp gescheitert.

Aber auch die KSV-Jungs zeigten tolle und saubere Versuche auf der großen Wettkampfbühne!

Schlussendlich durften sich Aigner Maximilian-Hofer Benjamin und Ostheimer Manuel

über 1x Gold - 3x Silber und 2x Bronze freuen.

Die weiteren Medaillengewinner für den SC Kroftlaggl:

(Wechselberger Hannes / Winkler Peter / Giacomuzzi Markus)

Die weiteren Medaillengewinnerinnen für den AK Innsbruck:

(Tröger Ludwig / Scharf Christian / Bergonzi Alina - Tagesbeste U23)

Die weiteren Medaillengewinnerinnen für den KSV-Rum:

(Sathianantan Marc / Bayer Monty / Mörth Gerhard / Walkam Lukas / Norz Tamara)

 

Das KSV-Rum Team rund um Obmann Steiner Harald und Vize-Obmann Uran Werner versuchte wieder alles 

um den angereisten ASKÖ-Vereinen aus Wien/Niederösterreich/Oberösterreich/Salzburg und der Steiermark 

einen tollen Aufenthalt und einen reibungslosen Wettkampfablauf zu bieten.

Durch das engagierte Helferteam konnte dies wieder eindrucksvoll umgesetzt werden und der 

lange Wettkampftag konnte reibungslos und ohne Schwierigkeiten durchgeführt werden.

In einer Schweigeminute wurde dann auch an den langjährigen ASKÖ-Sportreferenten für Gewichtheben,

Herrn SUPPAN HERMANN gedacht der im Mai im Alter von 75-Jahren leider verstorben ist.

Ein großer Dank gebührt auch allen Tiroler Schiedsrichterinnen und Schiedsrichtern die den ganzen Tag im Einsatz waren.

Vielen Dank an Giacomuzzi Monika, Huber Julia, Steiner-Unsinn Sabine, Heiss Manfred, Plank Wolfgang und Huber Manfred.

 

Ergebnislisten ASKÖ-Bundesmeisterschaft 2022 in Rum:

Sinclairpunkte Tageswertungen ASKÖ-Bundesmeisterschaft 2022 in Rum:

 


21.06.2022

Frauen im Spitzensport - Unverzichtbar!

Steiner Victoria vom KSV-Rum bei Podiumsdiskussion live dabei!

 

Frauen im (Spitzen) Sport - Unverzichtbar!!

Das war das Thema am 21.06.2022 im Festsaal beim BFI-Tirol - veranstaltet von der internationalen Panathlon-Bewegung!

Der Verein feiert sein 55-jähriges Jubiläum und lud erfolgreiche Sportlerinnen und Trainerinnen zu einer Podiumsdiskussion ein.

Mit dabei auch Steiner Victoria vom KSV-Rum die den zahlreichen Gästen aus Ihrem Gewichtheberalltag erzählte!

 Ein toller Abend um die erfolgreichen jungen Sportlerinnen ins Rampenlicht zu stellen!

Auch der Tiroler Gewichtheberverband freut sich über die Wertschätzung und die Einladung für Victoria!

 


11.06.2022

Silbernes Ehrenzeichen der Republik Österreich für Lechner Johann!!

 

Im Rahmen der österreichischen Staatsmeisterschaften in Linz wurde Lechner Johann für seine langjährigen 

Trainertätigkeiten das Silberne Ehrenzeichen der Republik Österreich verliehen.

Der gebürtige Rumer war unzählige Jahre beim KSV-Rum für die Ausbildung der Athleten verantwortlich.

In der Zeit von 2004 bis 2021 war er beim ÖGV als Bundestrainer tätig und betreute hier vor allem den Nachwuchs 

und in weiterer Folge auch die Nationalkaderathletinnen und Nationalkaderathleten der Allgemeinen Klasse.

Zusätzlich wurden von Ihm auch zahlreiche Trainerausbildungen, Trainingslager und Fortbildungen durchgeführt.

Die Ehrung wurde von Herrn Nationalrat-Abgeordneten Keck Dietmar durchgeführt.

Lieber Hans!

Wir gratulieren Dir recht herzlich zu dieser hohen Auszeichnung und bedanken uns für deinen unermüdlichen Einsatz!

 


10.06.2022 - 12.06.2022

 

124. Staatsmeisterschaften der Männer

Österreichische Meisterschaften U15-U23 Männer

Österreichische Meisterschaften Masters Damen und Männer

 

5x Gold - 1x Silber - 3x Bronze

für die Tiroler Gewichtheber

 

Volgger Luca überrascht mit 3x Bronze in der Allgemeinen Klasse!

 


 

Die oberösterreichische Landeshauptstadt Linz war drei Tage lang Austragungsort der diesjährigen österreichischen

Staatsmeisterschaften und der österreichischen Meisterschaften der U15/U17/U20 und der U23.

Zudem wurden auch die Titel in den Mastersklassen der Frauen und Männer vergeben.

Die Organisatoren und Helfer vom SK Vöest Linz leisteten tolle Arbeit und konnten das große Starterfeld sehr gut meistern.

Aus Tiroler Sicht waren 9 Athleten (so viele wie schon lange nicht) auf der Wettkampfbühne zu sehen.

Insgesamt darf sich der Tiroler Gewichtheberverband über 9 Medaillen in den diversen Altersklassen freuen.

Für die größte Überraschung sorgte Volgger Luca vom SC Kroftlaggl/Kirchbichl in der Gewichtsklasse -96kg.

Mit 115,00 Reißen/145,00 Stoßen/260,00 Zweikampf konnte er drei Bronzemedaillen in der Allgemeinen Klasse gewinnen!

In der Altersklasse U23 durfte er sich dann sogar die Goldmedaille um den Hals hängen.

 

Die weiteren Tiroler Medaillengewinner:

Kreisser Johann (KSC Bad Häring/Kufstein) Kategorie -67,00 kg - AK 9 Platz 1

Sathianathan Marc (KSV-Rum) Kategorie -81,00 kg - AK 3 Platz 2

Mörth Gerhard (KSV-Rum) Kategorie -96,00 kg - AK 7 Platz 1

Barth Florian (KSV-Rum) Kategorie -102,00 kg - U17 Platz 1

Giacomuzzi Markus (SC Kroftlaggl Kirchbichl) Kategorie -102 kg - AK 3 Platz 1

 

Somit durften sich sechs Tiroler Athleten aus drei Tiroler Vereinen über diverses Edelmetall freuen.

In der Gewichtsklasse -73,00 kg erreichte Wechselberger Hannes von den Kroftlaggln den achten Platz.

Bayer Monty (KSV-Rum) platzierte sich in der Gewichtsklasse -81,00 auf dem siebten Platz und

Walkam Lukas ebenfalls vom KSV-Rum wurde vierter in der Gewichtsklasse +109,00 kg.

Einen sensationellen Erfolg feierte auch Heidenbauer Julian vom AC Feldkirchen.

Der Athlet aus der Steiermark startet in der Bundesliga für die WKG Rum/Bad Häring und krönte sich

in der Gewichtsklasse -109,00 kg mit neuen Bestleistungen zum dreifachen Staatsmeister.

Mit 371,21 Sinclairpunkten belegte Julian in der Gesamtwertung aller Teilnehmer Platz zwei.

Der Tiroler Gewichtheberverband gratuliert Julian und allen Tiroler Medaillengewinnern recht herzlich!!!

 

Vielen Dank auch an Schiedsrichter Huber Manfred vom KSV-Rum der drei Tage lang im Dauereinsatz war!!

 

Ergebnisbuch österreichische Staatsmeisterschaften und österreichische Meisterschaften U15-U23 + Masters:

 


  04.06.2022

Österreichische Meisterschaften der U9/U11/U13 in Wien!

1x Gold - 2x Silber - 1x Bronze für den KSV-Rum Nachwuchs!

 

Nach der kurzfristigen Absage im April wurde die österreichische Schülermeisterschaft (U9/U11/U13)

am Pfingstwochenende in Wien in Form einer Freiluftveranstaltung durchgeführt.

Trotz zahlreicher Absagen und Unsicherheit zwecks der wetterbedingten Durchführung waren insgesamt

34 junge Gewichtheberinnen und Gewichtheber mit großem Eifer und Disziplin am Start.

Auch bei den KSV-Rum Verantwortlichen war man sich nicht ganz sicher ob man die Reise nach Wien mitmachen wird.

Man konnte nicht ganz nachvollziehen, dass in ganz Wien keine Halle für Gewichtheberwettkämpfe zur Verfügung steht.

Die Verantwortlichen vom Polizei SV durften sich dann beim Wettergott bedanken, dass die österreichische Meisterschaft

dann doch ohne größere Probleme auf der Polizei Sportanlage durchgeführt werden konnte.

Zudem durfte sich der KSV-Rum Schülernachwuchs über vier Medaillen freuen.

Aigner Maximilian konnte seinen Titel im Gewichtheben (U11) vom Vorjahr verteidigen und die Goldmedaille gewinnen.

Maxi erreichte im Reißen 30,00 kg und im Stoßen 41,00 kg - ergibt mit starken Technikwertungen 212,03 Sinclairpunkte.

Trotz starken Leistungen in der Leichtathletik musste er sich mit dem zweiten Platz und der Silbermedaille zufrieden geben.

In der gleichen Altersklasse waren auch noch Hofer Benjamin und Posch Andreas aus Rum am Start.

Beide zeigten starke Leistungen und tolle Versuche im Gewichtheben und in der Leichtathletik.

Schlussendlich wurden es zwei fünfte Plätze für Benni und ein siebter und sechster Platz für Andi.

In der U13-Klasse hatte dann noch Ostheimer Manuel seinen starken Auftritt.

Im Gewichtheben konnte Manuel mit seiner starken Technik überzeugen und absolvierte alle Versuche gültig.

Mit nur knapp 4,4 Punkten Rückstand auf den Sieger holte sich der junge Rumer die Bronzemedaille.

In der Leichtathletik kämpfte er dann noch um jeden Punkt und verbesserte sich in der Mehrkampfwertung auf Platz zwei.

Somit dürfen sich die KSV-Jungs über 1x Gold - 2x Silber und 1x Bronze freuen (im Gewichtheben nur ein einziger Fehlversuch)!

 Die Betreuer Uran Werner und Steiner Harald können mit der Ausbeute mehr als zufrieden und stolz auf den Nachwuchs sein.

Nach den Wettkämpfen durften sich die Jungs noch in der Donau ein bisschen abkühlen!

Der Tiroler Gewichtheberverband gratuliert recht herzlich zu den ausgezeichneten Erfolgen!!!

 

Ergebnisliste österreichische Schülermeisterschaft U9/U11/U13 in Wien:

 



21.05.2022

WKG AK Innsbruck/USC Dornbirn verliert in der Regionalliga mit 0:2!

 

Die Tiroler & Vorarlberger Wettkampfgemeinschaft reiste nach Salzburg um die 2. Runde in der Regionalliga nach zu holen.

Der Wettkampf wurde vom ursprünglichen Termin im April verschoben und wurde nun zeitgleich

mit der Salzburger Meisterschaft ausgetragen. 

Leider passierten den Gästen zahlreiche Fehlversuche und so konnten sich die Hausherren von der

WKG Kraftwerk Salzburg über einen ungefährdeten 2:0 Heimsieg freuen.

Auf Seiten der WKG AK Innsbruck/USC Dornbirn zeigte Bergonzi Alina mit 255,42 Sinclairpunkten die beste Leistung.

Knapp dahinter Knapic Andreas der mit seiner Leistung 252,42 Punkte beisteuern konnte.

Für die weitern Punkte sorgten noch Tröger Ludwig (240,50), Yesil Deniz (201,10) und Lochs Matthias (193,77).

 

WKG Kraftwerk Salzburg - WKG AK Innsbruck/USC Dornbirn 2:0

 


14.05.2022 

Klare Niederlagen für die Tiroler Vereine in der Bundesliga & Regionalliga!

 

 Leider nichts zu gewinnen gab es dieses Wochenende für die Tiroler Vereine in der 3. Runde der Bundesliga 

und in der vierten Runde der österreichischen Gewichtheber-Regionalliga!

Die WKG Rum/Bad Häring I startete auch diesmal mit nur Athletinnen und Athleten vom KSV-Rum.

Trotz neuem internen Mannschaftsrekord (1555,97 Punkte) war man gegen die Niederösterreicher chancenlos. 

Der Wettkampf wurde mit 0:4 Punkten verloren.

Bester Athlet des Wettkampfes wurde Heidenbauer Julian mit starken 155,00 Reißen und 359,14 Sinclairpunkten.

Steiner Victoria steuerte nach ihrem Start bei der U20-Weltmeisterschaft 335,39 Punkte für ihre Mannschaft bei.

Zum ersten Mal am Start war Thönig Elisabeth. Sie meisterte ihren ersten Wettkampf mit Bravour und 

erreichte gleich über 300-Sinclairpunkte (304,26 Punkte / 73 Reißen / 95 Stoßen / 168 Zweikampf).

Aber auch Lamparter Anna und Descher Hubert konnten mit soliden Leistungen wichtige Punkte 

für ihre Mannschaft sammeln und so zum starken Mannschaftsergebnis beitragen.

Mit nur vier Startern reiste die WKG AK Innsbruck/USC Dornbirn nach Ranshofen zum Regionalligawettkampf.

Somit war man natürlich ohne Chance und die 0:6 Niederlage vorprogrammiert.

Wieder toll in Form war Tröger Ludwig der zum dritten Mal in Folge alle Versuche gültig absolvierte.

Mit 245,96 Sinclairpunkten wurde er auch Bester seiner Mannschaft.

Für die weiteren Punkte waren noch Knapic Andreas, Lochs Matthias und Scharf Christian verantwortlich.

 

 AKH Vösendorf - WKG Rum/Bad Häring I  4:0

WKG Innviertel Lochen/Ranshofen III - WKG AK Innsbruck/USC Dornbirn 6:0

 


07.05.2022

3. Runde Regionalliga

Siege für die WKG AK Innsbruck/USC Dornbirn & WKG Rum/Bad Häring II

 

Sehr erfolgreich verlief die 3. Runde in der Regionalliga für die Tiroler Vereine.

In der Leutgebschule in Innsbruck empfing die WKG AK Innsbruck/USC Dornbirn die WKG Buchkirchen/Wels.

Die Heimmannschaft konnte sich mit nur einem Fehlversuch im Reißen einen Vorsprung von 69,96 Punkten herausholen.

Im Stoßen wurde der Punktepolster souverän verteidigt und schlussendlich der Wettkampf mit 2:0 gewonnen.

Bester Athlet der WKG aus Tirol und Vorarlberg wurde Habetin Michael mit 274,72 Sinclairpunkten.

Er schaffte im Reißen 113,00 kg und im Stoßen 147,00 kg = Zweikampf 260,00 kg.

Für die weiteren Punkte sorgten Rueß Sonja - Bergonzi Alina - Tröger Ludwig und Knapic Andreas.

Durch die tollen Einzelleistungen schaffte die WKG AK Innsbruck/USC Dornbirn sehr starke 1294,62 Gesamtpunkte!

Für die zweite Mannschaft der WKG Rum/Bad Häring ging es in die Steiermark zum AK Union Öblarn.

Von Anfang an entwickelte sich ein spannender Wettkampf und die Hausherren konnten sich

im Reißen einen Vorsprung von ca. 11 Punkten herausholen.

Somit musste die Tiroler Wettkampfgemeinschaft im Stoßen nochmal richtig angreifen.

Schlussendlich konnte der Bad Häringer Leitner Florian im zweiten und dritten Stoßversuch den Sieg nach Tirol holen.

Mit einem Punkteplus von knapp 7 Punkten wurde die Begegnung mit 2:1 gewonnen.

Florian zeigte auch mit 267,73 Sinclairpunkten die stärkste Leistung der Tiroler an diesem Abend.

Für die weiteren Punkte waren Uran Christoph - Norz Tamara - Payer Monty und Descher Hubert (Gutschrift) mit verantwortlich.

Herzliche Gratulation an die beiden Wettkampfgemeinschaften für ihre Leistungen und die Siege!

 

WKG AK Innsbruck/USC Dornbirn - WKG Buchkirchen/Wels 2:0

AK Union Öblarn - WKG Rum/Bad Häring II 1:2

 


 02.05.2022 - 10.05.2022

U20-Weltmeisterschaften in Heraklion-Kreta

 

Steiner Victoria vom KSV-Rum erreicht Platz 17 im Zweikampf!

 

Kategorie -71,00 (Körpergewicht 70,80 kg)

Reißen 80 / 83 / 85 (Platz 16)

Stoßen 102 / 106 / 107 (Platz 17)

Zweikampf 185 (Platz 17)

________________________________________


Das Aushängeschild im Tiroler Gewichtheberverband - Steiner Victoria vom KSV-Rum - wurde als einzige österreichische Athletin

für die U20-Weltmeisterschaften in Griechenland (Heraklion auf Kreta) nominiert.

Zusammen mit der Nationaltrainerin Hahn Victoria und ihren Eltern flog die junge Athletin zu diesem Wettkampf!

Nach sehr harten Trainingswochen und sehr vielen Trainingsstunden war Vici bestens vorbereitet.

23 junge Damen aus der ganzen Welt (z.B USA/Mexico/Korea/Australien/Kanada und vielen europäischen Ländern)

waren in der Gewichtsklasse -71,00 kg am Start und kämpften um die Medaillen.

Im Reißen konnte Victoria ihre zwei Erstversuche auf 80,00 kg und 83,00 kg locker in die Wertung bringen.

In ihrem letzten Versuch auf 85,00 kg ist sie leider knapp gescheitert und belegte somit den 16 Platz!

In ihrer Paradedisziplin Stoßen konnte die Nationalkaderathletin gleich 102,00 kg gültig in die Wertung bringen.

Es wurde auf 106,00 kg gesteigert die leider wegen Nachdrücken ungültig gewertet wurden.

Um in der Gesamtwertung noch einen Schritt nach vorne zu machen wurde auf 107,00 kg gesteigert.

Victoria konnte das Gewicht locker umsetzen und auch wiederum zur Hochstrecke bringen.

Leider wurde der Versuch 2:1 ungültig gewertet und auch nachträglich von der Jury nicht gültig gegeben!!

Eine sehr strenge Wertung der internationalen Schiedsrichter und der 5-köpfingen Jury (Platz 17 im Stoßen & ZWK).

Mit diesen Versuch hätte Vici nämlich 190,00 kg im Zweikampf erzielt und schlussendlich Platz 14 belegen können.

Sicher war nach dem Wettkampf eine kleine Enttäuschung bei der jungen Athletin zu spüren.

Aber es gibt keinen Grund den Kopf hängen zu lassen - für eine WM muss man sich erst einmal qualifizieren!!!!

Die Tiroler Gewichtheberfamilie ist sehr stolz auf Dich und wünscht Dir für die weiteren Aufgaben alles Gute!

In der Gesamtwertung durfte sich eine Athletin aus Ägypten über die Goldmedaille freuen.

Die Silbermedaille ging in die USA und Bronze gewann eine Gewichtheberin aus Mexiko!

 

Ergebnisbuch U-20 Weltmeisterschaften: 

WETTKAMPF KATEGORIE -71,00 kg/Gruppe B mit Steiner Victoria:


30.04.2022

Tiroler Schülermeisterschaft & 1. Runde Tirol-Cup 2022!

 

Im SportzentRum wurde die diesjährige Tiroler Schüler-Meisterschaft und die 1. Runde im Tirol-Cup ausgetragen.

Zahlreiche Zuschauer und eine tolle Stimmung begleiteten die jungen Sportler und die Neulinge auf der Wettkampfbühne.

In der U11-Klasse war Aigner Maximilian vom KSV-Rum nicht zu schlagen. Mit neuen Bestleistungen sicherte er sich mit 474,63 Mehrkampfpunkten den Tiroler Schülertitel.

Auf den Plätzen folgten seine Vereinskollegen Hofer Benjamin mit 448,62 Punkten und Posch Andreas mit 387,95 Punkten.

Benjamin und Andi konnten ebenfalls neue Bestmarken erzielen.

In der U13-Klasse siegte der Rumer Ostheimer Manuel.

Er schaffte starke 398,39 Mehrkampfpunkte. In der Leichtathletik konnten alle vier Jungs starke Leistungen erreichen und sich auch über viele Punkte in der Technikwertung freuen.

Zudem gab es keinen einzigen Fehlversuch!!!!!!


HERZLICHE GRATULATION ZU DEN TOLLEN LEISTUNGEN!

In der ersten Runde im Tirol-Cup 2022 waren zwei Damen und sechs Herren am Start.

Der Tirol-Cup konnte nach zwei Jahren Pause wieder stattfinden und soll den neuen Athletinnen und Athleten

dazu dienen auf der Wettkampfbühne vor Publikum und Schiedsgericht erste Eindrücke zu sammeln.

Alle waren mit großer Begeisterung dabei und konnten durchwegs schöne Leistungen erzielen.

Bei den Damen siegte Bergonzi Alina vom AK Innsbruck mit 170,30 Punkten vor ihrer Vereinskollegin Kröss Anna (119,16 Punkte).

In der Herrenwertung gab es einen spannenden Wettkampf um den Tagessieg.

Schlussendlich konnte sich Manzl Peter vom KSV-Rum mit 201,50 Sinclairpunkten durchsetzen.

Auf den Plätzen folgten seine Vereinskollegen Sathianathan Marc (195,42 SCP) und Knottner Lukas (188,34 SCP).

Auf den weiteren Plätzen klassierten sich Yesil Deniz (AK Innsbruck) - Foidl Markus (KSC Bad Häring/Kufstein)

und Rossetti Gerardo vom SC Kroftlaggl/Kirchbichl.

Der Tiroler Gewichtheberverband gratuliert allen recht herzlich zum tollen Wettkampf und den schönen Leistungen.

 

Ergebnisliste Tiroler Schülermeisterschaft (Gewichtheben):

Ergebnisliste Tiroler Schülermeisterschaft (Leichtathletik):

Ergebnisliste 1. Runde Tirol-Cup:

 


Doppelweltmeister Nordische Kombination Lamparter Johannes & Fischer Sarah
Doppelweltmeister Nordische Kombination Lamparter Johannes & Fischer Sarah

Das SportzentRum war Schauplatz der zweiten Runde in der österreichischen Bundesliga.

Mit der WKG Innviertel Lochen/Ranshofen I war einer der heißen Titelanwärter in Tirol am Start.

Die Oberösterreicher zeigten sehr starke Leistungen, allen voran Fischer Sarah die vier neue österreichische Rekorde erzielte.

Auf Seiten der Tiroler kämpften auch diesmal nur Athletinnen und Athleten vom KSV-Rum.

Trotz neuem internen KSV-Rum Rekord konnte die klare Niederlage aber nicht verhindert werden.

Punktebester Athlet der Heimmannschaft wurde Heidenbauer Julian mit 363,34 Sinclairpunkten.

Er schaffte mit 152,00 Reißen und 183,00 Stoßen auch die Höchstmarken an diesem Tag.

Kurz vor der U20-WM in Griechenland zeigte auch Steiner Victoria einen starken Wettkampf.

Im Stoßen scheiterte sie nur knapp an der neuen österreichischen Rekordmarke von 109,00 kg - leider 2:1 ungültig gewertet.

Mit 341,69 Sinclairpunkten erzielte Vici aber eine gewaltige Punktemarke.

Nach überstandener Corona-Krankheit konnte Lamparter Anna wieder an den Start gehen.

Mit sechs gültigen Versuchen und mit Unterstützung vom Bruder und Doppelweltmeister Lamparter Johannes 

konnte die junge KSV-Rum Athletin starke 284,78 Sinclairpunkte für ihre Mannschaft beitragen.

Einen starken Wettkampf zeigte auch wieder Fürle Britta mit 61,00 Reißen und 80,00 Stoßen (278,82 Punkte).

Die starke Mannschaftsleistung wurde dann noch von Descher Hubert mit zwei neuen Bestleistungen im Stoßen 

(124,00kg und 126,00kg) abgerundet. Er kam auf 275,35 Sinclairpunkte.

In der dritten Runde geht es für die Tiroler Wettkampfgemeinschaft dann zum AKH Vösendorf nach Niederösterreich!


22.04.2022

Tiroler Meisterehrung für das Jahr 2021

 

Nach zwei Jahren Pause fand im Congress-Center Innsbruck wieder die Tiroler Meisterehrung statt!

Zahlreiche Ehrengäste und erfolgreiche Sportler nahmen die Einladung dankend an und wurden

bei einer bestens organisierten Feier und Gala für ihre sportlichen Erfolge ausgezeichnet!

Auch die Tiroler Meisterinnen und Tiroler Meister aus dem Gewichtheberlager waren natürlich ebenfalls dabei

und konnten ihre Preise auf der großen Bühne in Empfang nehmen!

Nach den Auszeichnungen gab es noch einige Showblocks und die Ehrungen für internationale Erfolge wurden durchgeführt.

Für die Athletinnen und Athleten war es endlich wieder ein würdiger Abend der vielen noch lange in Erinnerung bleiben wird.

Natürlich wurden alle auch bestens kulinarisch versorgt und durften sich verwöhnen lassen.

Der Tiroler Gewichtheberverband gratuliert allen recht herzlich zu den erhaltenen Auszeichnungen!

 


21.04.2022

Schiedsrichterinnen & Schiedsrichterschulung im Gasthof Rumerhof!

 

Um für die nächsten Einsätze vorbereitet zu sein wurde vom Tiroler Schiedsrichterobmann - Steiner Harald -  eine

Schulung für alle Schiedsrichterinnen und Schiedsrichter durchgeführt!

Besprochen wurden die Neuerungen im nationalen und internationalen Gewichtheberverband.

Natürlich wurde auch das bestehende Regelwerk nochmal ausführlich besprochen und wiederholt!

Alle waren mit großer Begeisterung dabei und sind somit für die nächsten Wettkämpfe bestens vorbereitet.

Im Anschluss konnten sich alle bei einem guten Essen noch stärken und den Abend ausklingen lassen!


09.04.2022

2. Runde Regionalliga - WKG Rum/Bad Häring II verliert gegen SK Vöest Linz III mit 0:4!

 

Trotz einem neuen Mannschaftsrekord und zahlreichen neuen Bestleistungen musste sich die zweite Mannschaft

der Wettkampfgemeinschaft Rum/Bad Häring gegen den Titelfavoriten SK VÖEST Linz III mit 0:4 geschlagen geben.

Für die beste Einzelleistung der Hausherren sorgte Descher Hubert mit 277,68 Sinclairpunkten.

Er schaffte sechs gültige Versuche und konnte mit 228,00 kg im Zweikampf eine neue Bestleistung erzielen.

Nach sechs Monaten Verletzungspause zeigte Fürle Britta mit 274,32 Punkten ein starkes Comeback.

Sie erzielte im Reißen 60,00 kg und im Stoßen 79,00 kg - somit 139,00 kg im Zweikampf.

Immer besser in Form kommt der Bad Häringer Leitner Florian (263,45 Sinclairpunkte - 223,00 kg Zweikampf).

Auch Bayer Monty zeigte einen starken Wettkampf und steuerte mit neuer Bestleistung im Reißen 236,61 Punkte bei.

Der Jugendliche Barth Florian zeigte ebenfalls mit neuer Bestleistung auf. 

Im Stoßen schaffte er zum ersten Mal 105,00 kg - inklusive Jugendbonus 250,23 Sinclairpunkte.

Der Rumer Neuling (Manzl Peter) durfte außer Konkurrenz mit starten und zeigte vier gültige Versuche (65/95/160).

Mit diesen Punkteleistungen kann sich die 2er-Mannschaft der WKG Rum/Bad Häring sicher

große Hoffnungen über volle Erfolge in den nächsten Nationalliga-Runden machen.

Der Wettkampf zwischen der WKG Kraftwerk Salzburg und der WKG AK Innsbruck/USC Dornbirn wurde auf Mai verschoben.

 

WKG Rum/Bad Häring II  - SK VÖEST Linz III 0:4

 


 

ABGESAGT - VERSCHOBEN

3 TAGE VOR DURCHFÜHRUNG ABGESAGT!!!

 

Österreichische Meisterschaft 2022

in Wien!

 

 

Download
Starterliste ÖM Schüler U9-U11-U13
Starterliste Schuler 2022.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.0 MB


19.03.2022

1. Runde im Tiroler Schülercup 2022!

Regionalliga Runde 1 - WKG AK Innsbruck/USC Dornbirn - WKG Rum/Bad Häring II  0:1!

 

In der Pradler Leutgebschule fand die erste Runde im Tiroler Schülercup 2022 statt.

Die zahlreichen Zuschauer durften sich über tolle Leistungen der fünf Nachwuchsathleten freuen.

In der U9 Klasse konnte Ostheimer Alexander vom KSV-Rum den ersten Platz erreichen.

Trotz großer Nervosität bei seinem ersten Wettkampf zeigte er schon saubere Versuche und erzielte 338,49 Punkte.

Auch zum ersten Mal am Start war Praxmarer Sophia vom SC Kroftlaggl Kirchbichl (U11-Klasse).

Sie konnte mit einer sauberen Technik und auch tollen Leichtathletik-Leistungen überzeugen.

Einen spannenden Wettkampf lieferten sich die beiden österreichischen Schülermeister 2021,

Hofer Benjamin und Aigner Maximilian vom KSV-Rum.

Nach dem Gewichtheben war Maxi noch in Führung. Geburtstagskind Hofer Benjamin holte aber

in der Leichtathletik Punkt um Punkt auf und konnte schlussendlich die U11-Wertung gewinnen (495,25 zu 487,23).

In der U13-Klasse war dann noch Ostheimer Manuel vom KSV-Rum am Start.

Auch er zeigte sich zwei Wochen vor der österreichischen Schülermeisterschaft in toller Form und schaffte Platz eins.

Somit sind alle fünf gestarteten Nachwuchsathleten heiße Medaillenanwärter bei diesen Meisterschaften.

Der Tiroler Gewichtheberverband gratuliert allen Schülerinnen und Schülern zu den tollen Leistungen.

 

 Ergebnisliste Tiroler Schülercup 1. Runde (Gewichtheben):

Ergebnisliste Tiroler Schülercup 1. Runde (Leichtathletik):

 

Im Anschluss an den Tiroler Schülercup wurde dann die erste Runde in der Regionalliga ausgetragen.

Hier kam es gleich zum Derby zwischen der WKG AK Innsbruck/USC Dornbirn und der WKG Rum/Bad Häring II.

Beide Mannschaften kämpften um jedes Kilogramm und zeigten nur wenig Fehlversuche.

Nach dem Reißen waren die Gäste aus Rum und Bad Häring mit nur 0,30 Punkten in Führung.

Diese Führung konnte aber im Stoßen durch zahlreiche Bestleistungen der Athleten ausgebaut werden.

Schlussendlich durfte sich die WKG Rum/Bad Häring über einen Vorsprung von 37,59 Punkten und einen 1:0 Sieg freuen.

Descher Hubert wurde mit 266,44 Sinclairpunkten bester Athlet der Begegnung.

Für die Heimmannschaft WKG AK Innsbruck/USC Dornbirn schaffte Habetin Michael (254,90 Punkte) die beste Leistung.

 (Uran Christoph 250,95 / Leitner Florian 239,08 / Bayer Monty 234,03 / Barth Florian 220,80)

(Knapic Andreas 251,31 / Tröger Ludwig 238,81 / Bergonzi Alina 238,71 / Schabel Manuel 219,98)

 

WKG AK Innsbruck/USC Dornbirn - WKG Rum/Bad Häring II   0:1

 


12.03.2022

Bundesliga Runde 1

 WKG Rum/Bad Häring I verliert mit 1:0 gegen die WKG Bruck/Barbell Tribe I

 

Gleich zu Beginn der neuen Bundesligasaison musste die Tiroler Wettkampfgemeinschaft auswärts in Bruck/Mur antreten.

Durch zahlreiche krankheitsbedingte und verletzungsbedingte Ausfälle waren schlussendlich nur mehr Athletinnen und 

Athleten vom KSV-Rum in der Kletterhalle Bruck/Mur am Start.

Trotz starken Einzelleistungen und enormen Kampfgeist wurde der Wettkampf knapp mit 0:1 verloren (-14,02 Punkte).

Bester Athlet des Wettkampfes wurde Heidenbauer Julian mit starken 367,27 Sinclairpunkten.

Mit 153,00 Reißen und 185,00 Stoßen erzielte der junge Athlet neue steirische Rekorde.

Steiner Victoria schaffte 339,28 Sinclairpunkte und blieb im Stoßen (105,00) nur knapp unter ihrer Bestleistung.

Ebenfalls einen starken Wettkampf absolvierte Lamparter Anna. Die junge Rumerin erzielte 294,04 Punkte.

Auch Anna blieb nur knapp unter ihren Bestleistungen und kratzte an den Tiroler Rekordmarken.

Nach überstandener Corona-Infektion zeigte auch Descher Hubert einen tollen Wettkampf und erreichte 

mit 98,00 Reißen und 115,00 Stoßen eine Zweikampfleistung von 213,00 Kilogramm.

Nach den zahlreichen Absagen konnte Barth Florian sein Bundesligadebüt feiern.

Der Jugendathlet konnte sich schlussendlich mit 102,00 Stoßen über eine neue Bestleistung freuen.

Durch diese Niederlage wird es für die Tiroler WKG sehr schwer werden den dritten Platz aus dem Vorjahr zu verteidigen.

In den nächsten Runden warten mit der WKG Lochen/Ranshofen I - AKH Vösendorf und dem Titelverteidiger aus dem

Vorjahr SK Vöest Linz I die absoluten Favoriten auf den österreichischen Mannschaftstitel 2022.

Bleibt nur zu hoffen dass die Athleten aus Bad Häring schnellstmöglich wieder fit werden und die 

Wettkampfgemeinschaft Rum/Bad Häring I mit ihrer stärksten Besetzung antreten kann.

 

WKG ATUS Bruck/Barbell Tribe I - WKG Rum/Bad Häring 1:0

 

MANNSCHAFTSPHOTO WKG RUM/BAD HÄRING I


14.02.2022 - 18.02.2022

ÖGV-Trainingslager im BSFZ Maria Alm

 

Steiner Victoria vom KSV-Rum nützt die Semesterferien bestmöglich und bereitet sich weiter auf die neue Saison

und die nächsten internationalen Wettkämpfe vor.

Die junge Tiroler Athletin konnte sich durch ihre Leistungen im Vorjahr bereits für die U20-WM in Griechenland

und die U20-EM in Albanien qualifizieren und wird für Österreich an den Start gehen.

Zusammen mit ihren Nationalkader Kolleginnen und Kollegen werden im BSFZ Maria Alm intensive und umfangreiche

Trainingseinheiten durchgeführt und auch bereits mit hohen Gewichten trainiert.

Die Motivation ist natürlich riesengroß und die Freude auf die internationalen Wettkämpfe ebenso.

Wir wünschen Victoria eine verletzungsfreie und erfolgreiche Vorbereitung!

 


01.01.2022 - 05.01.2022

ÖGV-Trainingslager im BSFZ Maria Alm

 

Gleich in der ersten Woche des neuen Jahres wurde vom österreichischen Gewichtheberverband ein Trainingslager

für die Nationalkaderathletinnen und Nationalkaderathleten im BSFZ Maria Alm veranstaltet!

Unter besten Bedingungen und mit super Motivation konnten auch Steiner Victoria, Lamparter Anna und Barth Florian

vom KSV-Rum im modernen Trainingszentrum fünf starke Trainingstage absolvieren. 

Der Tiroler Gewichtheberverband wünscht allen drei eine starke und verletzungsfreie Saison  - KRAFT FREI!!